• 29. DEZEMBER 2009
    • 0

    Wie Sie sich selbst kommunikativ positiv beeinflussen können

    Sie können sich durch einige kommunikative Strategien selbst positiv beeinflussen. Kommunikative Selbstkompetenz ist aktives Selbstmanagement.Bitte lächelnGelegentliches Lächeln hilft Ihnen, die eigene Stimmung zu heben. Das Unterbewusstsein kennt weder Zeit (vorher/nachher) noch Kausalität (Gibt es eigentlich einen realen Grund zum Lächeln?). Somit ist es Ihrem Unterbewusstsein schlichtweg egal, ob Sie grundlos oder begründet lächeln. Aber: Wenn…

    Weiterlesen
    • 30. JULI 2010
    • 0

    Wenn der Respekt fehlt – stirbt irgendwann die Liebe

    Sie: "Immer lässt du überall dein Zeug rumliegen. Ich bin doch nicht deine Putzfrau!"Er: "Stimmt. Wenn du meine Putzfrau wärst, wäre unsere Wohnung sauber."Was hier noch schlagfertig und witzig klingt, ist in der Partnerschaft oft ein deutliches Zeichen, dass es bergab geht. Denn in seiner Aussage schwingt Verachtung mit.Unter vielen anderen Variablen nahm John Gottmann,…

    Weiterlesen
    • 22. FEBRUAR 2016
    • 0

    Wege zum Glück

    Auch wenn intensive Glücksgefühle eher für den Moment als auf Dauer bestehen – wer mit sich selbst und anderen im Reinen ist, lebt glücklicher Wenn im Mittelalter der Töpfer Krug und Deckel aus dem Brennofen zog und diese noch immer gut zusammen passten, dann nannte er dieses Gelingen ein "Gelükke" – ein Glück. Diese Vorstellung…

    Weiterlesen
    • 3. NOVEMBER 2009
    • 0

    Was unser Gesicht über Aggressivität verrät

    Nicht nur über Worte und Gesten können wir feststellen, ob unser Kommunikationspartner ein aggressiver Mensch ist. Allein ein kurzer Blick in die Gesichtszüge genügt.Das berichten Dr. Justin Carré und seine Kollegen von der Brock University of Ontario, Kanada. In ihrem psychologischen Experiment gingen sie der Frage nach, ob es möglich ist, die Tendenz zu aggressivem…

    Weiterlesen
    • 12. MäRZ 2010
    • 0

    Was tun gegen Morgenmuffel?

    Folge 2(2). Tips für Partner einens Morgenmuffels.Das Stichwort heißt "lassen". Behandeln Sie Ihren Partner wie ein krankes Pferd oder ein autistisches Kind (aber nur morgens). Ab etwa 10 Uhr, aber spätestens Mittags ist er wieder "normal".Da ein Ehestreit meist die Folge einer oder mehrerer Enttäuschungen ist, meiner Ansicht nach Enttäuschungen aber nur die Folge unrealistischer…

    Weiterlesen